One Delicious Soup a Week – Krustentier-Bisque

Die heutige Wednesday-Soup ist eine Krustentier-Bisque – Eine edle Resteverwertung von Krustentierschalen. Seit ich festgestellt habe, dass Krustentiere um ein Vielfaches besser schmecken, wenn man sie inklusive ihrer Schalen zubereitet, habe ich mir angewöhnt, die Schalen einzufrieren und bei Bedarf einen Krustentier-/Fischfond zu ziehen bzw. dann eine Suppe davon zuzubereiten. Alles was man braucht sind typische Suppenzutaten und Zeit- wie immer bei Fonds und Suppen! Man kann diese Suppe ganz pur, nur mit einem Klecks Créme Fraîche genießen oder sie für einen besonderen Anlass noch mit einer Einlage aufwerten. Ich habe heute mal einen Strudel von Flusskrebsen, Tomate und Feldsalat gezaubert. Passt wunderbar, wie ich finde! 

 

 

Zunächst muss man einen Krustentierfond herstellen:

Zutaten für 1 Liter

600g Karkassen von Krustentieren( Garnelen, Hummer, etc.)

Sonnenblumenöl

Cognac

1 EL Butter

1 Knoblauchzehe (Chinesischer Knoblauch), fein geschnitten

Handvoll getrocknete Tomaten

1 große Karotte, grobe Stücke

1 große Zwiebel, fein geschnitten

100g Knollensellerie, grobe Stücke

100g Lauch, grobe Stücke

Tomatenpüree

2 Wacholderbeeren

Sternanis ( 1 Stück)

1/2 EL Thymian

Weißwein

800 ml Gemüsefond

Salz/Pfeffer

Cayennepfeffer

Die Karkassen in dem Öl gleichmäßig anrösten und mit Cognac ablöschen. In der Zwischenzeit in einer Kasserolle Butter erhitzen und die Zwiebeln, den Knoblauch, die getrockneten Tomaten, die Karotten, den Sellerie und den Lauch dazugeben und andünsten. Das Tomatenpüree und die Kräuter dazugeben und mitdünsten. Die gerösteten Karkassen dazugeben und mit dem Weißwein ablöschen. Gemüsefond dazugeben, würzen und alles ca. 1 1/2 Stunden am Siedepunkt sieden. Öfter abschäumen. Durch ein Spitzsieb passieren.

 

 

Zutaten für 4 Personen für Krustentier-Bisque

1 EL Butter

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe ( Chinesischer Knoblauch)

50g Knollensellerie, grobe Stücke

50g Lauch

20g Fenchel

Handvoll Petersilie

Handvoll getrocknete Tomaten

5 EL Tomatenpüree

Weißwein

1L Krustentierfond

150g Sahne

Meersalz/ Pfeffer

Cayennepfeffer

Anispulver

Cognac

1 EL Zitronenabrieb

 

Die Ziebeln und den Knoblauch fein hacken und in Butter andünsten. Sellerie, Lauch, Fenchel, Petersilie und die getrockneten Tomaten beigeben und kurz mitdünsten. Tomatenpüree dazugeben und zur Farbgebung leicht rösten. Mit Weißwein ablöschen und ein wenig einkochen lassen. Den Krustentierfond dazugeben und einreduzieren lassen. Öfter abschäumen. Die Sahne dazugeben und mit Salz, Pfeffer , Cayennepfeffer und Anis würzen. Am Schluss einen Schuss Cognac dazugeben und mit Zitronenabrieb bestreuen. 

 

Flusskrebs-Strudel

 

 

Zutaten für 4 Personen

Blätterteig

200g Flusskrebse, gekocht

2 Handvoll Feldsalat

1 rote Chilischote

2 EL grob geriebenen Parmesan

4 Cocktailtomaten

1 Eigelb

Salz/Pfeffer

Die Tomaten entkernen und in Streifen schneiden. Die Chilischoten in feine Streifen schneiden und mit dem gehackten Feldsalat, den Flusskrebsen und dem Parmesan mischen. Alles kräftig würzen.

 

 

Den Blätterteig in kleine Quadrate schneiden und die Flusskrebs-Mischung in die Mitte des Quadrates setzen. Mit einem weiteren Blätterteig-Quadrat abdecken und die Ränder fest andrücken. ( evtl. mit dem Gabelrücken verzieren) Die Quadrate mit dem Eigelb bestreichen und im Ofen ca. 15 Minuten bei 200° backen. In der Mitte halbieren und in die Suppe setzen. 

 


 

Eine aufwendige Suppe, aber sie ist alle Mühe wert!

Alles Liebe…Katharina

 

About these ads
Comments
2 Responses to “One Delicious Soup a Week – Krustentier-Bisque”
  1. Mami sagt:

    Wau, der helle Wahnsinn!!! Schmeckt bestimmt super lecker!.

  2. essraum sagt:

    Ja, war sehr gut! Mal ein etwas anderes Créme-Süppchen. Und der Strudel hat ganz wunderbar dazu gepasst! Könnte ich mir auch sehr gut als Auftakt für ein Weihnachts-Menü vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: