Krosse Gänsebrust mit Spekulatiusknusper – {oder die Suche nach dem Weihnachtszauber}

Gans mit Spekulatius, Rosenkohl und Glühweinsirup

Gans mit Spekulatius, Rosenkohl und Glühweinsirup

Gans mit Spekulatius, Rosenkohl und Glühweinsirup

Gans mit Spekulatius, Rosenkohl und Glühweinsirup

.

P.S.: An alle die sich das Rezept schon ausgedruckt haben: Die Gänsebrust muss natürlich länger als 2 Stunden in den Ofen!!! Ich hatte keine sonderlich große Brust und hatte sie ca. 4 1/2 Stunden im Ofen. Das kommt aber immer auf die Größe der Brust an! Nach 4-5 Stunden war meine Gänsebrust zart, dass kommt aber immer auf die Qualität an. Für die Zartheit hilft aber auch, etwas Fond anzugießen während der Garzeit bzw. die Brust geschlossen im Bräter mit Fond zu garen. 

Rezeptdeutsch

.

.
Rezeptenglisch

.

.

Weihnachtsgans Weihnachtsgewürze Catering Kassel

Die letzten Wochen waren turbulent – schön, aber auch stressig! Ich liebe sie eigentlich- die Vorweihnachtszeit. Doch in diesem Jahr kam sie mir zu plötzlich! Zu warm war der November, als das ich mich auf den Winter hab einstimmen können! Ich liebe es ja sehr, dass wir vier Jahreszeiten haben, doch seit vielen Jahren verschwimmen diese immer mehr. Gerade die Winter sind mir häufig nicht kalt genug.

Vor drei Jahren haben mein Lieblingsmensch und ich geheiratet. Im dicksten Winter. Das war DER Winter an dem es mal wieder so richtig viel Schnee gab bei uns! Dar war zu schön. Ich hatte sogar Moonboots unterm Hochzeitskleid an! So einen Winter hätt ich dieses Mal wieder so gern! Gott sei Dank hatten wir ja die letzten Tage einen kleinen Wintereinbruch, aber trotzdem wollte die Weihnachtsstimmung bei mir nicht so recht einsetzen. Ich hab das Gefühl, je älter man wird, desto mehr verschwindet der Zauber von Weihnachten und Advent. Zumindest wenn man nicht aufpasst! Und dieses Jahr hab ich nicht aufgepasst…. Und man kann ja auch nichts erzwingen.

Doch dann hab ich dieses Jahr mit den Kindern einer Kasseler Schule für Weihnachten gebacken – nein, das ist nicht ganz richtig, wir haben feinste Schokolade geschmolzen und mit ein paar leckeren Zutaten zu Schokocrossies verarbeitet. Ich habe mich dieses Jahr entschieden, nicht “einfach” irgendetwas zu spenden, sondern mal wirklich selbst was zu machen. Meine Zeit spenden sozusagen… und ein paar Zutaten! Als ich hörte, dass die Kinder der Klasse  F 6 d der Hegelsbergschule in Kassel etwas backen wollen, um es auf dem Weihnachtsbasar zu verkaufen und das eingenommene Geld verschiedenen Projekten der Ganztagsschule zu Gute kommen soll, hab ich nicht lang überlegt und meine Unterstützung angeboten. Mit ein paar leckeren Zutaten in meinem Korb besuchte ich die Kinder und wir werkelten, naschten und verpackten am Ende feinste Schokocrossies. Mit handgeschriebenen Rezeptkärtchen versehen verkauften die Kinder ihre Werke anschließend ganz stolz auf dem Weihnachtsbasar der Schule.

Ich denke,  es sind solche Momente und Gesten, die aus einer Jahreszeit die besinnlichste Zeit des Jahres machen. Anderen helfen, und sei es nur mit Kleinigkeiten. In den Kinderaugen konnte ich diese Vorfreude auf Weihnachten entdecken. Und ich glaub, so ein bisschen vom Weihnachts- Glück ist auch auf mich übergesprungen. Ein kleiner Funke, der sich langsam immer mehr ausbreitet in mir, bis ich von Kopf bis Fuß in Weihnachtszauber gehüllt bin. 

So, ich glaub, der Lieblingsmensch und ich gehen jetzt erstmal runter in den Keller und holen die Weihnachts-Deko hoch…

P.S.: Die sich langsam aber sicher breitmachende Weihnachtsstimmung hat dann auch dazu geführt, dass in unserer Küche aus ein paar typisch weihnachtlichen Zutaten ein leckeres Gericht entstanden ist. Beweisfoto siehe oben! 

Ciao a presto,

Katharina

Schokolade

Schokolade

Schokolade

Schokolade

Schokocrossies

Schokocrossies

Schokocrossies

About these ads
Comments
7 Responses to “Krosse Gänsebrust mit Spekulatiusknusper – {oder die Suche nach dem Weihnachtszauber}”
  1. Anonym sagt:

    Liebe Katharina Küllmer!
    Vielen Dank für die Unterstützung und die Zutatenspenden. Ein toller Erfolg von der Produktion bis zum Verkauf. Alle Kinder sagen nochmals Dankeschön und die Schule freut sich über die Geldspende.

  2. Katharina, einfach toll! Dieses Rezept macht sofort Hunger und kommt mit in die engere Auswahl für die Festtage!
    Auch sehr gefallen haben mir deine Wort zu deinem kleinen Projekt! Finde ich klasse!
    Hab ein schönes drittes Adventswochenende!

  3. Susanne sagt:

    Liebe Katharina, ganz tolle Idee Deine vorweihnachtliche Zeit mit Schulkindern in der Backküche zu verbringen. Das ist doch tausend Mal mehr wert als eine Spende, wovon die Kindern “direkt” nichts haben.
    Ganz lieben Gruß <3
    Susanne

  4. Schönes Rezept. War skeptisch mit dem Spekulatius – aber der stellte sich als großartig aufregende Begleitung dar. Ganz klasse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: