plum tart {with cinnamon frosting} – Pflaumenkuchen mit Zimtbuttercréme

…lautes Prasseln gegen die Fensterscheibe weckt mich aus meinem Dämmerschlaf… Ein kühler Wind bahnt sich seinen Weg zwischen den dicken Leinenvorhängen hindurch und streift sanft und kühl über meine vom Schlaf noch ganz warmen Wangen… Ich kuschel mich noch ein wenig tiefer ins Laken, ganz tief zwischen die Kissen… So tief, dass nur meine Nase rausguckt und ich die klare und reine Luft einatmen kann… Endlich ist er da, der Herbst… Ich bleib noch ein wenig liegen, wohlig eingekuschelt im warmen, über und über mit Kissen gefüllten Bett… Ich horche auf die Regentropfen die unaufhaltsam und rythmisch vom Himmel herabprasseln… Draußen ist es noch gar nicht richtig hell, wahrscheinlich wird es den ganzen Tag so bleiben… Perfekt für einen gemütlichen Tag…

… raindrops patter against the window and wake me from my slumber… a cool breeze makes its way through the thick linen curtains and touches, smooth and cool, my warm and flushed cheeks  … I snuggle myself a little deeper into the cotton sheets … very deep between the cushions … So deep that only my nose sticks out and I can breathe the pure and clear air … autumn has finally arrived … I lay there for awhile, nestled comfortably in the warm bed that is over and over filled with pillows… I listen to the rain drops that are pattering unstoppable and rhythmically. … It´s still dark outside, it will probably stay that way all day … perfect for a lazy day …

Mein Lieblingsmensch und ich schlurfen ersteinmal schlaftrunken Richtung Küche… Frühstück gibts heute auf der Couch… Eingekuschelt in eine warme Decke genieße ich ersteinmal einen heißen Tee und beobachte wie die Regentropfen auf dem Fensterbrett tanzen… Ans Rausgehen ist heute nicht zu denken… An solchen Tagen hat man die Erlaubnis, einfach mal nichts zu tun was irgenwie wichtig ist… Nur Dinge zu machen, die einen glücklich machen… Heute ist der perfekte Tag um zu backen, beschließe ich… An so einem verregneten und dunklen Tag liebe ich es sehr, in der Küche zu stehen… Ich zünde mir oft nur ein paar Kerzen an und mache mich dann ans Werk…

My favorite person in the world and I sleepily make our way to the kitchen … we´ll have our breakfast on the couch today… snuggled in a warm blanket I enjoy a cup of hot tea and watch the raindrops dance on the windowsill … There´s no way we gonna go outside today … On those days, you have the permission to do nothing important… Only to do things that make you happy … Today is the perfect day to bake, I decide … On such a rainy and dark day, I absolutely love to be in the kitchen … I often light only a few candles and start baking…

Solange ich denken kann, liebe ich Pflaumenkuchen. Die säuerlich-süßen Pflaumen schmecken nach den letzten warmen Sommertagen – süßlich warm, saftig und mit einer feinen Säure. Die satte dunkelviolette Haut dieser köstlichen Früchte ist prall… Beißt man rein, platzt sie sofort auf und offenbart ihr süßliches Fruchtfleisch… Diese weichen Früchte brauchen einen Gegenpart…etwas leicht crunchiges buttriges… Nichts passt da besser als ein Mürbteig… Ich beschließe, dass die eigentlich spätherbstlichen, ja winterlichen Gewürze wie Zimt, Nelke und Piment die Pflaumen begleiten sollen…

As long as I can remember, I love plum cake. The tart-sweet plums taste like the last warm days of summer – sweet, warm, juicy and with a fine acidity. The rich dark purple skin of those delicious fruits is bulging … when you take a bite, it explodes immediately and reveales his sweetish flesh … These soft fruits need a counterpart … something slightly crunchy and buttery … Nothing fits better than shortcrust … I decide that the really autumnal, even wintery spices like cinnamon, cloves and allspice should accompany the plums …

Als ich die kleinen Pflaumen-Tartelettes in den Ofen schiebe, entströmt kurze Zeit darauf ein süßlich buttriger Duft und hinterlässt in jedem Winkel unseres Zuhauses ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit… Wie sehr ich doch diese Jahreszeit liebe… Keine Jahreszeit ist intensiver… Farben, Gerüche und Geschmäcker sind so vielfältig, reich und schwer wie zu keiner anderen Zeit im Jahr… Ich freu mich schon auf die vielen Laubhaufen, die Regenpfützen, die warme Herbstsonne, die letzten vollreifen Früchte… Ich freu mich auf gemütliche regnerische Abende auf der Couch, gesellige, laute und quirlige Kochabende mit Freunden und Familie, Rotwein und Schokolade während eines schönes Films und am allermeisten freue ich mich auf den klaren Herbstwind… der ist mit das Schönste was es gibt…

Als ich in die noch warmen Tartelettes aus dem Ofen hole und wenig später reinbeiße, ist er vollends angekommen… mein geliebter Herbst…

When I put the little plum tartlets in the oven,  a sweet buttery scent gets in every corner of our home leaving a feeling of warmth and coziness  …Oh how I love this time of year … no season is more intense … Colors, smells and tastes are so varied, rich and heavy…no other time of the year is comparable… I’m looking forward to the huge leave piles, the rain puddles, the warm autumn sun, the last ripe fruits … I look forward to cozy rainy nights on the couch, convivial, loud and lively cooking nights with friends and family, red wine and chocolate during a nice film, and most of all I look forward to the crisp autumn wind … which is the most beautiful thing in the world …

When I get the warm tartlets out of the oven and take a bite, it has completely arrived … my beloved fall …

recipe

250 g flour
125 g cold butter
pinch of salt
2 tablespoons powdered sugar
6-7 tablespoons water
1 kg plums
2 tablespoons sugar
1 tsp ground cinnamon
2 cloves
2 ground allspice

250 g butter, warm
Icing sugar
1 tablespoon cinnamon

Put the flour and icing sugar in a bowl and add the cold butter (cut into small pieces). Now rub the mixture between your palms and knead until you get a crumbly mass. If there is no more butter left, add the water spoon by spoon. Knead again and again and add just enough water until a smooth almond paste like dough. If the dough is still a bit brittle, but you have already put 6 tablespoons water to the dough, make your hands wet and continue kneading. Often enough, this small amount of water makes the dough smooth. Now put the dough (covered) in a refrigerator for about 1/2 hour to rest.

In the meantime wash the plums, remove the stones and cut into quarters. Now put the plums in a saucepan and heat slowly. Cook until they are softened and leaking a little fluid. Sauté about 5 minutes on low. Add as much sugar as you like . This depends on your personal taste and the ripeness of the fruit. I have put 4 tablespoons sugar in it. The plums were so sweet, but still had a nice sour taste. Add cinnamon, ground cloves and allspice to the plums. Get the dough out of the refrigerator and roll out real thin. Cut 6 smaller circles. Put the dough into 6 buttered tart tins. Prick several times into the ground with a fork . Now the plums (preferably without much liquid) spread on the floor. Bake at 220 ° on the second shelf from the bottom for about 35 minutes, until golden.

Mix the very soft butter with a lot of icing sugar. This depends on your personal taste. I`ve added about 10 tbsp. powdered sugar. Add cinnamon and serve with the plum tarts.

Lots of love…Katharina ♥

About these ads
Comments
23 Responses to “plum tart {with cinnamon frosting} – Pflaumenkuchen mit Zimtbuttercréme”
  1. Lecker!! Ich liebe Zwetschgen…leider gibt es hier in Dubai nur diese runden amerikanischen Pflaumen, aber ich glaube, ich drück mal ein Auge zu und erfreue meine Kinder mit diesen Pflaumentörtchen…

    • essraum sagt:

      Ja, die gehen bestimmt auch!!! Ihr wohnt in Dubai? Das ist ja toll! Mein Mann war einmal da und fand es super! Allein die vielen Gewürze, die es dort gibt! Liebe Grüße

  2. Barbara sagt:

    Wahnsinns-Bilder, liebe Katharina.
    Herbst, ich freu mich auf dich.
    Liebe Grüße
    Barbara

  3. Susanne sagt:

    Schöne Fotos!! Am besten gefällt mir das angeschnittene Törtchen! Ganz wunderbar. <3

  4. Katharina…ganz köstlich! Wunderschöne Fotos… sehen wirklich zum Anbeißen aus! :)

  5. Claudia sagt:

    Super umgesetzt mit den Foto’s ! Das macht auf alle Fälle Appetit ! Schaue immer wieder gern bei dir vorbei !! Bei ist gerade mächtig Mohn in der Küche :-)
    Bis Bald
    Claudia

    • essraum sagt:

      Vielen vielen Dank Claudia, Du bist hier in meinem ess.raum immer herzlich willkommen!!! :-) Mohn liebe ich ja auch…mmmhhh..da muss ich mir wohl auch bald mal ein Rezept überlegen… Ganz viel Spaß beim werkeln wünsch ich Dir!!!

  6. Meeta sagt:

    Ich liebe Pflaumen und alle Süßspeisen die mit Pflaumen gemacht werden. Lovely Tart!

  7. Tolle Bilder, ich glaube ich muss den Kuchen sofort nachbacken. Liebe Grüße bis bald mal

  8. Ohhh da läuft mir das Wasser im Mund zusammen…mhhh lecker! Muss ich nachbacken! Liebe Grüsse

  9. Nina Meyer sagt:

    prima fotos!!!!
    schönes rezept.
    I Love it!

  10. Julia Reich sagt:

    Hallo Katharina
    Die Törtchen sehen ganz wunderbar aus! Saftig und lecker. Sehr schön fotografiert. Animiert mich zum Eintauchen und Nachbacken und Herbstgenießen! Merci

    • essraum sagt:

      Vielen lieben Dank… Dann genieß mal die kleinen Tartes vielleicht zusammen mit einem heißen Kakao?! Und genieß die wunderbaren Herbsttage… Viele Grüße, Katharina

  11. erika sagt:

    Amazing!! This looks so delish. I want to make it right now!! Beautiful photos :)

  12. I work for a small business and they don’t have a website. What is the easiest, cheapest way to start a professional looking website?.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: